Gästebuch

E-Mail an den Autor
 
Jörg W. (10.10.2014)
Hallo!
Schöne HP!!

Die Altrheinbahn ist mittlerweile demontiert worden, bitte Daten aktualisieren.
Leider Schade

Gruß Jörg
Hallo Jörg,
traurig, traurig...
Der Altrheinbahntext wurde aktualisiert. Schöne Grüße
Gunther
Struppi (30.12.2012)
Habe letzte Woche in einem Heimatbuch über Dexheim ein paar tolle Bilder der Strecke Nierstein-Köngernheim entdeckt. Alte Luftaufnahmen mit Bahnübergang(?) und Brücke(?) und dem alten Bahnhof mit einer BR74.
Struppi (26.11.2011)
Vielen Dank für diese ganz tolle Seite!
Ich kann mich noch erinnern, als ich als Kind in Gimbsheim im Freibad am Zaun stand und die Diesellok mit Ihrem Zuckerrübenzug bewunderte...
Leider wird immer mehr von den Alten Strecken abgebaut und verschwindet aus dem Blickfeld und mit den alten Menschen die letzten Zeitzeugen...
Sara (19.6.2011)
Vielen Dank für diese wunderbare Seite, mitsamt dem Literaturverzeichnis! Ich werde weiter stöbern!
Hans-Peter (23.5.2011)
Eine wunderschöne Seite. Natürlich haben wir von Historia Mommenheim (an der ehemaligen Strecke Alzey -Bodenheim, Amiche) auf unserer Seite einen Link zu dieser Seite gelegt.
Erdem (26.8.2010)
Also wirklich eine schöne Geschichte; aber leider auch ein trauriges Ende. Ich finde, die Strecke nach Wöllstein sollte wieder eröffnet werden. Ich als Jugendlicher befürworte das sehr, da diese Strecke sehr schön und wirklich notwendig ist, um Wöllstein zu erreichen und anders rum. Man sollte einen Vorschlag machen =/
Jochen W. (12.4.2010)
Wunderschöne Seite, ich war in den 80`er Jahren Werkmeister der Bundesbahn auf diesen Strecken und durfte sie oft beim Streckengang ablaufen. Trotz aller Anstrengungen und Blasen an den Füßen es war sehr schön, nette Kollegen überall, Anwohner die einen schon von weitem Grüßten und die sehr schöne Rheinhessische Landschaft mit ihrer liebenswerten Lebensart !
Sie hat es verdient nicht vergessen zu werden...die schöne, gute, alte Zeit ...
Gruß Jochen - Wörrstadt
Ilse M-K (1.2.2009)
Ich bin überrascht von den umfassenden Informationen über die Selztalbahn und freue mich, in Westfalen wohnend, Näheres vom Land meiner Väter zu erfahren. Grüsse aus 44229 Dortmund, Kirchhörder Str.19
Ilse M-K
Mirko C. (11.9.2008)
Wahnsinn diese Seite. Ich habe alle alten Strecken mit dem Fahrrad besucht und konnte mit Wehmut feststellen, was da alles so kaputt gemacht wurde, was unsere Väter mit viel Verstand erbaut haben. Wann hört das Streckensterben endlich auf.

Mirko Carls Eisenbahnfan Langenlonsheim
Frank S. (8.2.2008)
Wirklich eine tolle Seite, vor allem die vielen historischen Bahnhofsbilder. Vielen Dank und bis bald mal wieder beim Amiche. Gruß aus Goslar.
Georg S. (30.9.2007)
Klasse gemacht. Zur Info: Herr Georg Jakob Ertel aus Westhofen hat eine Dokumentation über das Giggelche SEG Nebenbahn Osthofen - Westhofen verfasst.
Der Bahnof steht noch, in ihm ist der Raiffeisenmarkt untergebracht.
Adresse: Raiffeisenstr.6, 67593 Westhofen
hans h. (27.8.2007)
ganz toll diese Seite, aber ich suche Unterlagen über die Strecke von Gross-Gerau nach Mannheim, wo finde ich das Richtige?
MfG held
Dr. S., Rainer (20.8.2007)
Beneidenswert, schön und informativ diese Seite über die rheinhessischen Kleinbahnen. Nur zur Ergänzung, auch wenn es Rheinhessen regional nur berührt: es gab nicht nur das Bawettche von Fürfeld nach Sprendlingen, sondern auch eine Kleinbahn gleichen Namens von Alsenz nach Obermoschel. Sie fuhr von 1903 - 1935, der Betrieb wurde wegen des damals wieder aufgenommenen Bergbaues eingestellt. Ein - seit Jahren leider vergriffenes - von mir verfasstes Büchlein hat versucht, die Geschichte dieser Bahn zu bewahren.
Mit freundlichen Grüßen, Rainer S., Mainz.
Michael (20.8.2007)
Ich suche Photos und Gleispläne von dem Bahnhof Sprendlingen am besten aus der Zeit Ende 60er oder 70er neueren Datums ist auch kein Problem. Würde mich über einige Antworten sehr freuen.
Gruß M.F.
Inga M. (15.8.2007)
Hallo, ich interessiere mich besonders für den Osthofener Bahnhof. Im Jahr 2008 steht ein Jubiläum an 155 Jahre Stationshaus Osthofen. Gleichzeitig kann hoffentlich die Wiedereröffnung des renovierten Bahnhofs gefeiert werden. Hat jemand noch alte Fotos oder Geschichten zum Osthofener Bahnhof oder zu den Osthofener Bahnanlagen? Wer weiß, wo man die alten Pläne des Bahnhofs oder der diversen Anbauten an das Bahnhofsgebäude finden kann?
Peter (21.7.2007)
Hallo!
Echt tolle, informative Seite!
Amiche is ne wirklich schöne Strecke (gewesen), vllt. kommt ja irgendjemand noch mal auf die Idee - wie bei der Donnersbergbahn - sie zu reaktivieren. Schön wärs!
Philipp/Heidelberg (9.6.2007)
Wirklich sehr schöne und informative Seite.
T. Thomas (22.5.2007)
Ich recherchiere interessehalber nach einem Zugunglück, das sich um 1903/04 im Bahhof Nieder-Saulheim (Strecke Alzey-Mainz) zugetragen hat.Eine Fotoaufnahme befindet sich meineswissens im Heimatmuseum Saulheim. Weiss jemand hierüber Näheres?
Richard S. (17.2.2007)
Hallo, Glückwunsch und Dank für diese Arbeit !! Da ich mich in erster Linie für die Epoche1 interessiere -Jahrhundertwende 19./20.Jahrhundert- wissen die ' Länderbahner ' Ihre Arbeit zu schätzen ! Schöne Aufnahmen und Textbeiträge ! Sehr gut ! Ich werde die Seite weiterempfehlen !
Schöne Grüsse Richard S.
Harald H. (30.1.2007)
Hallo - die neue Schrift finde ich viel besser, sie wirkt vor allem nicht mehr so streng. Das mit den Bahnhofsschildern ist bekannt, wobei es m.E. da eher zu ertragen ist, weil die Schrift keine dominante Rolle spielt. Sorry, wenn ich da Arbeit verursacht habe...
Als ich letztens in Richtung Alzey übers Land unterwegs war, mußte ich wieder an Ihre Webseite denken. Schön, daß jemand die Erinnerung an die ganzen liebenswerten kleinen Bahnen aufrecht erhält. Auf jeden Fall alles Gute für 2007!
Harald H. (19.12.2006)
Wunderbare Seite, schön gemacht und sehr informativ!
Mein einziger grafischer Kritikpunkt wäre, daß es sich bei der verwendeten Frakturschrift mal wieder ausgerechnet um die unsägliche Tannenberg handelt, die eigentlich keine Fraktur ist (jemand nannte sie mal Schaftstiefel-Grotesk) und außerdem von den Nazis in Verkehr gebracht (und später dann - hirnlos wie üblich - wieder verboten) wurde. Leider geistert diese Schrift, die außerdem grafisch einfach nicht schön ist (und es gibt viele sehr schöne Frakturschriften),immer noch erfolgreich kostenlos durchs Internet...
Das nur als grafische Anmerkung, die Website selbst ist natürlich über jeden Zweifel erhaben und wirklich beispielhaft.

Schöne Feiertage,

Harald H.
Hallo Herr H.,
vielen Dank für die lobenden aber auch für die kritischen Worte. Der historische Kontext, in welchem die "Tannenberg" gesehen werden muss, war mir bekannt und bereitete mir deshalb auch zunehmend Bauchschmerzen. Ich hatte diese Schrift für die Webseite gewählt, weil sie auf vielen Bahnhofsschildern in der Region zu finden war und zum Teil auch heute noch zu finden ist (z.B. in Eisenberg/Pfalz). Die Seite ist nun auf eine "normale" Frakturschrift umgestellt.
Auch Ihnen schöne Feiertage
Gunther Höbel
karel van h. (31.10.2006)
Eine schone und sehr interessante Site. Succes fur die Zukunft.

Grusze k.v.h....Best
Niederlande
Fritz H. (3.9.2006)
Prima Seiten. Ich habe lange nach der Übersetzung von Amiche gefragt, aber keiner konnte mir Auskunft geben. Also wie gesagt: prima Seiten. Ich werde öfters mal vorbeisehen.
Gruß
FWH
Heinz (22.6.2006)
Sehr gute Seite über die Geschichte der rheinhessischen Eisenbahnen. Heute noch kann man per Luftbild die meisten Strecken nachverfolgen.
siggi (28.8.2005)
Hallo Leute,
schöne Seite, gefällt mir gut. Komme bestimmt öfters mal vorbei.
Gruss aus der Pfalz
Siggi
Zoltan O. (12.8.2005)
auch nach Jahren ist es immer wieder eine Freude diese Seiten zu durchwandern. Grüsse vom Altbahnhof in Hohen-Sülzen.
Dennis W. (29.6.2005)
Hallo,
suche Bahnhofsplan von Gau Odernheim (Datum egal) und weitere Bahnhofspläne von den abzweigenden Strecken.
Gruß
Dennis W.
Schimi (13.6.2005)
Tolle und vor allem sehr informative Seite. Bin begeistert. Habe hier einige informationen gefunden, die ich schon länger gesucht habe. Nur weiter so.
R. Michael (23.2.2005)
Herrliche Seiten mit Spassfaktor beim Ansehen. Die vielen schönen alten Fotos können begeistern.
Vielen Dank für die Mühe
Andreas S. (1.6.2004)
Diese Seite ist hervorragend. Wenn die Verkehrspolitik endlich einmal zu Vernunft kommt, bedarf es solcher Autoren, mit deren Wissen die Eisenbahnetze in der Fläche wieder rekonsturiert und verbessert werden können. Wenn endlich Vernunft einzieht, werden in Rheinhessen bestimmt auch wieder Güterzüge unterwegs sein, auf Strecken, die heute fast schon vergessen sind.
Wenzel (20.5.2004)
Gute Seite
wer was zur Wormser Strassenbahn wissen möchte, auf
www.wormser-strassenbahn.de.vu
finden sie Infos!
Bilder aus alten Tagen, und auch das was heute noch ist folgt in Kürze.
Mit freundlichen Grüssen
D. W.
Horst H. (17.5.2004)
Betr.: Bawettche Sprendlingen-Fürfeld: Der letzte Güterzug fuhr hier am 31.Juli 1973, er bestand aus einem Gz-Wagen und einer Köf.Hierzu gibt es einen kleinen Bericht in der Allgemeinen Zeitung Bingen, erschienen an einem der darauffolgenden Tage.Eine Fotoaufnahme vom Eintreffen dieses Zuges und dem Zugpersonal (Hammer/Schweickhard) hängt bis heute noch im Stellwerk Sprendlingen.
Horst H. (17.5.2004)
Betr.:Nochmal Hindenburgbrücke.Auf dem Zubringer von der Blockstelle Rochusberg bei Kempten, von wo aus der Ast nach Bad Kreuznach abging bis zum Bahnhof Ockenheim stellte die Bahn noch in den 60er Jahren regelmäßig ausgemusterte Wagen ab, die natürlich gerne als Abenteuerspielplatz genutzt wurden. Mein Vater (Jahrgang 1924) berichtete auch, daß es in den beiden südlichen Türmen der Hindenburgbrücke bei Kempten in den 30er Jahren einen Weinausschank für Wanderer gegeben hat. Anfang der 30er Jahre gab es Bestrebungen der Bahn, die Brücke auch für den Pkw-Verkehr freizugeben. Hierzu wurden zwischen den Gleisen Bohlen verlegt. Die endgültige Aufnahme des Betriebes scheiterte an den Einsprüchen der Binger Fährbetreiber, die in Regierungsrat Paul Milatz beim Preußischen Handelsministerium den entscheidenden Fürsprecher hatten. Noch heute ist in Bingen ein kleines Personenboot unterwegs, das zu Ehren dieses Sachwalters der Binger Fährleute Regierungsrat Milatz getauft wurde.
Horst H. (17.5.2004)
Betr.: Hindenburgbrücke. Die Verbindung zwischen Bingen-Gaulsheim und Ockenheim wurde erst 1934 u.a. vom Reichsarbeitsdienst (RAD) gebaut und zerteilte damals unser Spargelfeld In der Rheinhölle. Ich selbst habe dort Anfang der 60er Jahre noch morgens und mittags je einen Personenzug erlebt (noch in den Kursbüchern der Jahre 1959/60/61 verzeichnet) und war Zeuge des Gleisabbaus Ende der 60er Jahre.Die Blockstelle Wasserwerk zugleich Posten 17 der Strecke Mainz-Bingen war noch bis 1970 besetzt.
webi (16.3.2004)
Diese Website ist SPITZE ! Die Darstellung der Eisenbahn in der Region gefällt mir sehr - habe mir alles zweimmal angesehen.
Weiter so...
Gruß ein Ockenheimer
Lothar S. (26.2.2004)
Super, Super, Super !!!! Die Seiten sind einfach Spitze. Ich habe mir schon alles zweimal angesehen und sicher nicht zum letzten Mal. Vielen Dank für diesen tollen Beitrag zur Eisenbahngeschichte. Lothar S. - Leipzig
Franz H. (24.1.2004)
Glückwunsch zu dieser wunderschönen Side, die in jeder Hinsicht besticht, weiter so. MfG F.Hollube
Gerald F. (18.1.2004)
eine wahrlich gelungene Seite mit hochinteressantem Inhalt. Für mich als gebürtiger Armsheimer, der auch noch in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof wohnt ist das genau der richtige Lesestoff.
Stefan D. (30.11.2003)
Eine sehr informative und äußert schön gestaltete Seite zur regionalen Eisenbahngeschichte. Mein Kompliment! Viele Grüße von www.festung-mainz.de!
Udo M. (6.10.2003)
Eine wirklich tolle Darstellung des rheinh. Eisenbahnwesens. Als Weisenauer fiel mir auf, dass der Ort weder im Streckenplan, noch im Text erwähnt wurde. Ich könnte dem Autor auch ein Bild des inzwischen abgerissenen Weisenauer Bahnhofs vermitteln und einige Details zum Bau der Strecke (damals wurde der berühmte Grabstein des Blussus gefunden!)
Liebe Grüsse UM
"Ich könnte dem Autor auch ein Bild... vermitteln."???
Ei, dann tun Sie's doch bitte - da würde sich der Autor nämlich freuen: Email
Liebe Grüsse GH
Siegmund B. (9.9.2003)
Ist eine klasse informative Seite über die Bahnen im rheinhessischen Raum. Ich bekam noch den Abriss, der noch verbliebenen Strecke Osthofen bis Bechtheim mit. Das war 1986.Zwischen Bechtheim und Dittelsheim war sie schon gekappt. Als letztes wurde nur noch der Zuckerrübenverkehr im Herbst abgewickelt. Verladung in Bechtheim,Abtransport über Osthofen nach Offstein zur Zuckerfabrik.
Dirk B. (9.9.2003)
Diese Seiten sind echte Extraklasse. Ich wohne seit 1999 in Rheinhessen und wunderte mich immer wieder über die recht vielen Bahndämme. Hier werden die Ursprünge und deren Werdegänge schön und unterhaltsam erklärt. Über weitere Infos oder näheren Kontakt würde ich mich sehr freuen.
Rudi. (31.8.2003)
Hallo, schone und sehr interesante Homepage. Durch Zufall kamm ich auf Eure Seite. Werde öfters vorbei schauen. Mfg Rudi
R. Peter Schweiz (10.8.2003)
Ich war auf dem Campingplatz Hindenburgbrücke. Nun habe ich die Brücke im Google gesucht und auch Euch gefunden. Supersammlung !!!
Vielen Dank
Michael S. (29.7.2003)
Wirklich eine sehr schöne und interessante Site.
Albert P. (18.6.2003)
Hallo,
durch Zufall habe ich diese Seite gefunden. Ich bin ein Eisenbahn-Freak und hatte mal im Bahnhof in Fürfeld gewohnt :-) Und kenne des Bawettche nur von Erzählungen... Coole Seite :-D
Michael G. (9.6.2003)
Diese Website ist sehr informativ.
Andreas/ Worms (13.5.2003)
Als Vorschlag für märklin, damit sie ihn nachbauen.
Einen Märklin--Wagen gibt es ja schon...
Andreas/ Worms (11.5.2003)
Hallo,
Könnte ich mir mal das Bild von dem Elefantenbräu-Wagen kopieren?
Danke

Andreas
Ja. Aber für was denn? Elefanten, Apostel, Karpfen & Co - 300 Jahre Brauereien in Rheinhessen??? ;-)
Stefan P. (25.4.2003)
Sehr geehrter Herr Höbel,

Ihre Seite zum Thema Eisenbahnhistorie ist nicht nur informativ - sie ist darüber hinaus ein sehr schönes Beispiel für gut erzählte Regionalgeschichte.
Ein dickes Lob und ein herzlichen Dank für die gute Website von einem ehemaligen Monsheimer.
Daniel H. (23.4.2003)
Ich finde die Page echt klasse !

Wie lange man wohl an so einer Page bastelt ??

Grüße

Daniel H.
Oliver J., Westhofen / Worms (2.4.2003)
Eine tolle Zusammenstellung interessanter Daten. Einfach klasse!
Dieter P. (18.3.2003)
Ich bin nun schon 80 Jahre alt und Eisenbahnen interessieren mich sehr. Ich hatte bis heute noch kein Internet, aber als ich in der Allgemeinen Zeitung über ihre tolle Seite las, musste ich mir sofort einen Anschluss besorgen. Ein großes Lob an die Macher dieser Seite und ein dreifach donnerndes "Hiphip Hurra" "Hiphip Hurra" "Hiphip Hurra".
Jo, is denn heut' scho April oder noch Fastnacht???
Den AZ-Bericht vom 6. Dezember 2002 als Pdf-Dokument zum Download gibt es hier.
Daniel H. (5.3.2003)
Servus!
Einfach ne klasse Seite!!
Christian S. (17.2.2003)
Hallo!
Echt tolle und sehr interessante Seite. Ich überbringe viele Grüße von der Aartalbahn im Untertaunus, die sich hoffentlich auch bald wieder einem ausgedehnten Schienenverkehr erfreuen darf.
Wer weiß mehr zur Wiesbachtalbahn nach Wendelsheim. Ich fahre immer dort entlang. Es wäre schade, wenn sie verfiele. Eignet sich meiner Meinung nach hervorragend als Draisinenstrecke. Zumindest für den Anfang. Das wäre auch was für die Region. Denn Wein und Schiene passen immer gut zusammen.

Gruß an alle Schienenfreunde,
Christian S.
Manfred H., Alzey (26.12.2002)
Diese Darstellung der Eisenbahn in Rheinhessen hat mir sehr gut gefallen. Dem Initiator wünsche ich noch viele Anregungen und Informationen.
Eberhard G. (20.11.2002)
Eine wundervolle Seite, und da ich auch mal einige Jahre in Sprendlingen verbracht habe und die Gegend recht gut kannte, macht das besonderen Spass. Besonders, wenn man Modellbahnvorlagen sucht.
Stefanie C. (7.11.2002)
Sehr schön gemachte Website über das Thema Eisenbahn in Rheinhessen. Kompliment! Nur: muß der Hintergrund unbedingt so traurig schwarz sein? Ist doch ein eigentlich fröhliches Thema.
Kristina (21.8.2002)
Lieber Gunther!
Amiche.de ist wirklich super.
Und ich weiß auch noch, wie meine Schwester und ich damals, 1985, bei der letzten Fahrt Gau-Odernheim-Bodenheim dabei warn.
Gruß Kristina
Peter A. (1.7.2002)
Sehr gute Seiten. Ich habe Freunde in Wachenheim, aber natürlich auch in den Weinbergen ;-)) kann ich nur sagen: Klasse.
Peter A., Ramsdorf
Wolfgang R. (1.7.2002)
Hallo,
ich habe heute Ihre Seite über die Eisenbahnstrecken in Rheinhessen entdeckt. Als geborener Bad Kreuznacher mit Verwandtschaft in Sprendlingen habe ich noch einige Erinnerungen an das Bawettche und auch an die Strassenbahn Bad Kreuznach - Sprendlingen.

Die Seite ist sehr gut aufgemacht und informativ.

Weiter so!

Gruss
Horst H. (23.5.2002)
Liebe Redaktion,ein kleiner Fehler zur Strecke Armsheim-Wendelsheim: Letzter Personenzug zum Ende des Sommerfahrplans 1966, nicht 1961.Letzter Güterzug:November 1992 (Zuckerrüben). Gruß, Heinrich
Lieber Horst H.,
ich habe noch mal recherchiert: Die Stilllegung des Personenverkehres erfolgte in der Tat erst 1966. Dass der letzte Zuckerrübenzug bereits 1992 fuhr, stimmt auch; aber die offizielle Stilllegung erfolgte erst zum Jahresanfang 1995.
Gunther
Ralf O. (11.3.2002)
Lieber Herr Höbel! Ich bin heute zufällig beim Surfen auf Ihre toll gestaltete und sehr informative Homepage gestoßen. Als gebürtiger Rheinhesse aus Gimbsheim, der jetzt in Frankfurt wohnt, sind mir beim Durchstöbern viele alte Erinnerungen wach geworden. Vielen Dank dafür !
erik (25.1.2002)
voila je m ' apelle AMICHE et je voudrais bien savoir a quoi consiste ce site car je ne comprend bien l ' allemand ; merci de votre comprehension
AMICALEMENT
Chèr Erik,
merci beaucoup pour le Eintrag in mein Gästebuch.
J' écris de l' histoire de chemin de fer dans la région "Rheinhessen" (c' est une département) parce que je m' intéresse beaucoup à l' histoire de la région, où j' habite.
Amiche, c' est le nom d' un ancien chemin de fer de la petite ville "Alzey" à la village "Bodenheim".
Gunther
Astrid H. (24.1.2002)
WOW - Guter Gunther, ich bin beeindruckt ;) Nein wirklich, gefällt mir gut, deine Seite. Da scheinen wir doch ein bisschen was bei unserer Ausbildung gelernt zu haben, hmm?
Viele Grüße von Astrid
Olaf J. (15.1.2002)
Habe gerade entdeckt, dass eine eigenen URL (www.amiche.de) ja schon vorhanden ist. Ich kam über einen Link bei dem eine dieser langen unmerkbaren Adressen angegeben waren.
Olaf J. (15.1.2002)
Ein dickes Lob an den Webmaster. Eine der besten Seiten, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Tolles Layout und sehr informativ - einfach klasse. Aber eine so schöne Seite hätte eine eigene URL verdient, kostet ja nicht die Welt.
Zoltan O. (14.1.2002)
Hallo Gunther,
endlich ist es vollbracht, daß historisches Wissen in einer schönen und übersichtlichen Form im Internet dargestellt wird. Dieser Internetauftritt ist gut gelungen, bitte mach weiter so.
Bitte nehme schöne Grüsse vom Altbahnhof in Hohen-Sülzen entgegen.
Horst H. (29.12.2001)
Hallo Gunther,
ich habe schon länger zu Dir gelinkt, weil es eine wirklich schöne Eisenbahnseite ist! Gut recherchiert und nicht zu hektisch, wie die Eisenbahn halt war... Horst Hansel www.weiltalbahn.de
Arnd G. (11.12.2001)
Hallo,
ich bin beim Stöbern im Internet mehr aus Zufall aus dieser Seite gelandet und ich muß sagen, ich bin wirklich beeindruckt!
Als Eisenbahnfan seit frühester Kindheit, regelmäßiger Bahnbenutzer und Einwohner von Armsheim habe ich auf den sehr gut gemachten Seiten viele interessante Dinge entdeckt.
Nach der Wiedereröffnung von Alzey-Kirchheimbolanden für den Personenverkehr sehen wir ja vielleicht auch noch die Wiederbelebung anderer Strecken (z.B. Armsheim - Wendelsheim)...
Vielen Dank und weiter so!
Tschüß, Arnd
Frank (17.11.2001)
Ich habe diese beeindruckenden Internetseiten aufgesaugt wie ein Schwamm das Wasser. Die Homepage ist praktisch gestaltet - besonders gut hat mir die Streckenkarte gefallen - und inhaltlich hochinteressant. Mir fehlt allerdings eine Art Bildergalerie, die verschiedene Wagen auf verschiedenen Strecken in verschiedenen Jahren zeigt. Dennoch kann man zu dieser Homepage nur gratulieren.
Gunther Höbel (12.11.2001)
Willkommen im Gästebuch von www.amiche.de
Wenn Sie Kritik, Änderungswünsche, Ergänzungen oder gar Lob übrig haben, können Sie dies hier loswerden.
Sie können dem Autor dieser Seite auch eine Email schreiben.